Bei Darstellungsproblemen bitte
Mozilla Firefox verwenden
T h e m e n   der Startseite:

Buch- und Filmempfehlungen: Finanzsystem und NWO: Gesellschaftliches Engagement
Inspirierendes
Hyperlinks

Vergessene Einsichten

Es ist wirklich gut, dass die Menschen unserer Nation das Banken- und Geldsystem nicht verstehen, denn sonst gäbe es, so glaube ich, eine Revolution noch vor morgen früh.
Henry Ford
Gründer der Ford Motor Company
1863-1947
Hinter dem, was wir für die Regierung halten, thront im Verborgenen eine Regierung ohne jede Bindung an und ohne jede Verantwortung für das Volk.
Theodore Roosevelt
26. US-Präsident
1858-1919
Was das Volk nicht weiß,
macht das Volk nicht heiß.
Was man dem Volk dreimal sagt,
hält das Volk für wahr.
Heinrich von Kleist
1777-1811
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: Die Deutschen glauben sie.
Napoleon Bonaparte
1769-1821
Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. (...) Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.
Gustave Le Bon
Autor von Psychologie der Massen
1841-1931
Das mächtigste Hirngespinst ist die öffentliche Meinung: Niemand weiß genau, wer sie macht, niemand hat sie je persönlich kennengelernt, aber alle lassen sich von ihr tyrannisieren.
Johann Wolfgang von Goethe
1749-1832
Die herrschende Geschichtsschreibung ist die Geschichtsschreibung der Herrschenden.
Karl Marx
1818-1883
Ein Mann, der die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd.
Konfuzius
ca. 551-479 v.Chr.
Es gibt nur zwei Fehler auf dem Weg zur Wahrheit:
(1) Nicht den ganzen Weg gehen
(2) Ihn erst gar nicht zu beginnen
Buddha
ca. 563-483 v.Chr.
Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.
Horst Seehofer
Bayerischer Ministerpräsident a.D.
geb. 1949
Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.
Konrad Adenauer
Bundeskanzler a.D.
1876-1967
Die Zensur ist das lebendige Eingeständnis der Herrschenden, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy
1801-1862
Immer wenn man erkennt, auf der Seite der Mehrheit zu stehen, ist es Zeit, innezuhalten und nachzudenken.
Mark Twain
1835-1910
up